Attentat auf Reagan

Avatar


Das hier gefilmte Attentat auf Ronald Reagan am 30.03.1981 gilt aus verschiedensten Gründen als Lehrmaterial für Personenschützer bis heute.
So zeigt allein die Tatsache , dass der Attentäter trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen es so nah an den Präsidenten der Vereinigten Staaten schafft, dass es keine absolute Sicherheit geben kann. In Zeiten von extremen technischem Fortschritt ( spezielle Sprengvorrichtungen, Drohnentechnik, etc. ) ist die Arbeit im Bereich VIP Protection sicherlich heute noch anspruchsvoller und komplexer geworden.
Umso wichtiger ist eine fundierte und komplexe Ausbildung des entsprechenden Sicherheitspersonals.
Krav Maga bietet hier für den Bereich closed personal protection extrem effektive teschnische und taktische Mittel an.
Ausbildungsinhalte sind hier zum Beispiel Abwehr von bewaffneten und unbewaffneten Angriffen auf die Schutzperson, Verbringen ins Auto bzw. Evakuierung mit dem Auto,sowie Aufbau, Positionierung und Zusammenarbeit im Team.
All diese Dinge zeigt auch das Video. So wird nachdem der Attentäter relativ schnell lokalisiert wird Reagan von einem seiner Leibwächter extrem schnell „gepuffert“, während Personenschützer Nummer 1 den Präsidenten über gezielte Steuerungstechniken und durch die Wagentür geschützt ins Auto verbringt.
Ohne eine so schnelle und gezielte Reaktion des gesamten Teams auch in der Folge bei der Überwältigung des Angreifers, wäre wahrscheinlich weit mehr Personenschaden entstanden. Reagan und 3 weiterer verletzte Personen überlebten das Attentat jedoch glücklicherweise ohne dauerhafte Beeinträchtigung ihrer Gesundheit.
Deshalb ist es wichtig, dass erfahrene Personenschützer ihr Wissen und Können weitergeben.
Die Instruktoren für VIP Protection von Krav Maga Global werden deshalb von aktiven oder ehemaligen Personenschützern aus Israel ausgebildet. Die Ausbildung ist intensiv und umfangreich und wird häufig vor Ort in Israel durchgeführt.
In Zeiten zunehmender Verunsicherung von Personen des öffentlichen Lebens durch diffuse oder konkrete Bedrohungslagen wächst der Bedarf an qualifizierten Sicherheitspersonal im Bereich Personenschutz. Deshalb nutzen schon heute viele Anbieter das Ausbildungskonzept von Krav Maga.
Heben auch sie die Qualität Ihrer Dienstleistung auf ein neues Niveau!
Informationen unter: www.360-defence.de oder info@360-defence.de

Start typing and press Enter to search